Ausfahrt in den Frühling

Der Frühling zündet die Kerzen an, in den hohen Kastanienkronen….

Unsere Mitglieder freuten sich wieder sehr auf die Ausfahrt nach Diesbar-Seußlitz an der Elbe. Über die Autobahn fuhren wir Richtung Meißen und überquerten dort die Elbe. Seit mehr als 800 Jahren wird an den Hängen im sonnenverwöhnten Elbebogen Wein angebaut. Die Gegend um Diesbar-Seußlitz wird wegen der schönen Landschaft auch als „Sachsens-Riviera“ bezeichnet.

Bei der Ankunft in Diesbar-Seußlitz, bei „Ulrich´s Weindomizil“ konnten wir feststellen, hier hat der Frühling schon ganze Arbeit geleistet. Die Blumen in den Gärten stehen in voller Pracht und die Blüten der Kirsch- und Apfelbäume leuchten nur so.

Frau Ulrich, die Chefin des Hauses und ehemalige Weinkönigin von Diesbar-Seußlitz, empfing uns ganz herzlich in dem herrlich gelegenen Restaurant am Ufer der Elbe.

Nach dem Mittagessen unternahmen wir eine kleine Rundfahrt Richtung Meißen, dabei begleitete uns Frau Ulrich. Sie berichtete uns viel über Land, Leute und den Weinanbau. Mit dem Blick auf die Albrechtsburg und den Meißner Dom mundete eine Kostprobe der Weineaus dem Weingut „Jan Ulrich“ uns sehr. Bei der Besichtigung der Kelterei erfuhren wir, wie viel Arbeit notwendig ist, ehe aus den Beeren ein guter Tropfen in der Flasche wird.

Den weiteren Nachmittag nutzen einige für einen kleinen Spaziergang auf dem Elberadweg, oder in der näheren Umgebung.

Natürlich ließen wir uns auch auf der Terrasse noch dieses oder jenes kleine Tröpfen kredenzen. Ein besonderer Genuss waren eine oder zwei Kugeln Eis mit Rot- oder einem Weißwein.

Viel zu schnell war es 18 Uhr und wir mussten dieses schöne Fleckchen wieder Richtung Thalheim verlassen. Auf dem Reiterplatz warteten schon unsere Kleinbusse, um die Mitglieder nach einem erlebnisreichen Tag gut nach Hause zu bringen.

Die beiden Tage an der Elbe mit dem Reiseunternehmen „Joram-Reisen“ waren wieder zwei sonnige Frühlingstage, die uns noch lange in guter Erinnerung bleiben werden.  Bei allen fleißigen Helfern möchte ich mich ganz sehr bedanken. Unsere Mitglieder waren wieder bei euch in guten Händen.

Gabriele Krauß